Krankenhaus und Jobsuche

Monatg voller freude einen Anruf von Testronic bekommen.. die wollen mich für ein Interview...



Zur Aufklärung.. Testronic is ne Firma die Spiele zb auf Facebook, PC und Handy übersetzt..

Da ich Dienstag aber nen Termin beim Jobcentre für meine Natioal iwas Number hatte (damit ich auch offiziell arbeiten darf) also den Termin auf Mittwoch gesetzt...



Und dann auf zum Jobcentre... Nach endloser suche auch gefunden... typisch Stadt, das Ding im hintersten Kaff gebaut..



Komme rein... stehen und sitzen da bestimmt an die 50 Leute.. Dachte mir schon, das kann jetzt ne laaaange warterei werden.. Geh zur Rezeption... Und werde direkt zum warten ein paar Meter weiter geführt.. Setz mich hin, schlage mein Buch auf.. und wurde direkt aufgerufen..



Und dann das Spiel Alina und Englisch... ABer mittlerweile klappts ja immer besser... Nur Buchstabieren und Zahlen is noch nich so meins xD SO Frau Schmidt.. Wo wohnen sie... blaa... können sie das buchstabieren? nee aber aufschreiben... und ihre Postleitzahl?... kann ich auch aufschreiben... Handynummer? .. Zettel her....

Gott sei dank hat sies mit humor genommen und mich für mein ansonsten gutes englisch gelobt *lach*


Die beste Frage war dann, aus welcher Provinz ich komme... Deutschland hat Provinzen? is mir neu xD

Nachdem sie dann versucht zu erklären dämmerte es mir, dass sie Bundesländer meint.. Nachdem ihr Kollege dann Bundesländer sagte versuchte ich ihr NRW zu sagen... Natürlich musste ich es hinterher aufschreiben^^

Der Rest war lapides gerede und eig sehr entspannend... Grad die Amtssachen hatte ich mir schwieriger vorgestellt...

Dann um 23 Uhr aufeinmal totaler schmerz.. nichtmal mehr sitzen ging... Also nochmal ins Krankenhaus... nach 3 Stunden warten, obwohl wir nur 6 Personen dort waren!! dann das Gespräch mit der Ärztin.. Ja so und so siehts aus wir schneiden das jetzt auf... Wie was.. jetzt?? ich will davon doch nix mitkriegen O.O Zur Sicherheit holt sie dann noch Rat von einem Kollegen und kommt 15min später mit diesem und einem Anästesisten wieder... *schluck* nach 10 min erklären und totaler Ratlosigkeit in meinen Augen hab ich dann doch auch verstanden das die das Tags darauf machen wollen und unter Vollnarkose.. puhhh... 7 Uhr morgens antanzen.. ne ne Leute.. ich hab n Interview.. ja halten sie es denn solang durch??... Ja Leute, bin ja nich aus Zucker.. Sind Sie sich sicher?? ... Jaahaaa... Ok dann um 13 Uhr da und da antanzen.. hab zwar nicht verstanden wo aber ok, bis morgen dann...

4 Uhr dann wieder at home.. 8 Uhr klingelte der Wecker.. Hundemüde.. mit schmerzen.. ne Stunde Ubahn zu Testronic gefahren... Gespräch mit wem da.... So, da unsere Leute ja wirklich ausgezeichnetes deutsch können müssen und das englische richtig übersetzen können sollen hier nurn 3 Tests.. 60 min Zeit...

Stand zwar schon in seiner Email aber wenn ich nur Englischtest höre krieg ich n Blackout :D... yau.. Der Deutschtest war vergleichsweise schwiierig.. wahrscheinlich weil ich total kpautt und wegen der op mega aufgeregt war.. ein paar Fehler hab ich natürlich gefunden.. leider nicht genug... den englisch Text wohl zu oft falsch übersetzt, jedenfalls kam n paar Stunden später die Absage... War mit eigentlich klar... Spiele spielen und bezahlt werden wär ja auch zu schön gewesen^^ Egal nächstes Jahr erneut bewerben mit neu Angesammeltem wissen

Danach nach Bizzby wo ich für 10 Pfund die Stunde putze... is zwar nix tolles aber hab dadurch schon ein bisschen Geld gemacht
Dortt n neues Foto gemacht und mich gleich mal für 4-6 Wochen krank gemeldet... diesesmal auf Nummer sicher gehen, will das nicht noch n 4. mal an der Stelle haben...

Danach zurück nach Tooting zum Kranenhaus.. ab zum haupteingang weil ich ja nicht wusste wohin.. Erzählt was die Nacht war.. ja nochmal zur Notaufnahme, die haben ja die Akte... also ab dahin.. Ja die AKte nach 20min gefunden, steht aber nur das ich Mittwoch kommen sollte.. nicht wohin und wann... Ja gehen se ma zur Day Sugery... allein der Name hört sich nach Keimen und Unprofessionalität an..

Ich nopchmal zum Haupteingang.. ja wo isn das.. ja da und da.. hin dort... Blatt abgegeben.. die anner Rezeption am telen "das kann nochwas dauern, setzen sie sich"... ich stell mich 2 Meter an die Seite.. sie nochmal.. setzen sie sich.. sag ich ihr mit einem traurigem lächeln, könnte ich sitzen wär ich jetzt nicht hier.. sie macht ein betroffenes Gesicht.. ruft ne Schwester "machen sie der Frau sofort eine Liege fertig".. ohje... das Deutsche warten und stehen können scheinen die echt nicht zu wissen...

Sie drückt mir den altbekannten Fragebogen in die Hand.. nur dioesesmal auf Englisch.. hab zwar die Hälfte davon nicht verstanden, aber zum Glück kenn ich das ja in deutsch auswendig und kanns ausm FF... kreuze also alles an, füll aus und schreibe hin, dass ich keinen hab der mich nach der abmulanten OP abholt...

Ich Ins fertigmachzimmer, OP Kleidung an, Schuhe wieder an.. Tasche verstaut.. "Haben sie jemanden der sie abholt" nee, hab ich doch angekreuzt... ja dann müssen sie zusehen das sie jemanden finden, sonst müssen sie wieder gehen.. Dann nach bestimmt ner Stuinde jemand gefunden der mich abholt (DANKE EVA!!) und weiter gehts... Dachte ich zumindest.. Nach 2 Stuinden weckt mich dann ne Narkoseschwester, es geht nun los.. Mittlerweile war es 17 Uhr... zuletzt gegessen und getrunken 7 Uhr abend am Vortag...

Sie schiebt mich in den OP, Massenabfertigung schlechthin.. sah alles aus wie umgebaute Büroräume.. wurd mit Schuen in einen OP Saal (!!) gebracht.. Und weder ein Arzt noch eine Schwester erklären mir, was sie nun genau machen oder was für eine Art Narkose es wird... in Deutschland erklären dies zich mal... Hätte ja auch nachgefragt, aber so fix bin ich dann doch nicht mit den Vokabeln.. nunja.. Routine isses trotzdem... Zugang.. ne riesen Spritze Schmerzmittel reingedonnert.. Sauerstoffmaske auf und dann der Satz des Pflegers " ich hab ihnen Schmerzmittel gespritzt, ist das inordnung?".. nee nicht inordnung, holen se das zeug jetzt sofort aus meinen Blutkreislauf... an meinem Blick hat er die Idiotie seiner Frage wohl bemerkt *Lach*

Narkosemittel rein.. Iwann wieder aufgewacht.. Fast ne Stunde noch im "Aufwachraum" verbracht... Mittlerweile hellwach kurz nach 19 Uhr... "Können sie aufstehen?"... Ja nu so n großer Eingriff wars ja nich.. klar kann ich.. Total normal aufgestanden und 2 Schwester wie die Geier mich am festhalten.. mein gott.. ich kipp scho nicht um... Im Schleichgang dann in den nächsten Raum... sitz ich da mit ner älteren Dame und ihrer erwachsenen Tochter zusammen und rede mit ihr.. Nachdem ich mich zich ma verhaspelt hab und angefangen hab Denglisch zu reden.. war ja nu n bissi benebelt.. eine dicke Entschuldigung an die Dame und sie nur "Ihr englisch ist ausgezeichnet".. na dann xD

Nach ner halben Stunde nutzloser warteirei frag ich dann, was ich hier mache.. als antwort wurde ich gefragt ob ich was trinken oder essen will.. nja heiße schokolade und n schokokeks bekommen.. toll.. danach hatte ich dann wirklich hunger... Auf den zaghaften Hinweis, das meine Begleitung draußen wartet rennt der Pfleger raus.. nja Eva war schon wieder weg (nehm ich dir nicht übel, musstest ja arbeiten!) Und nu standen wa da.. ich durft ja nicht allein nachhause und die Frage nach einem Taxi wurde vehement abgewehrt vor der OP..

Ja wann kann ihre Freundin denn wieder hier sein.. ja so in 2, 3 Stunden... wenn überhaupt, die muss ja arbeiten... haben sie Geld fü+r ein Taxi? Ja 10 pfund.. rumtelefoniert die Schwetser.. 7 pfund bis Balham... Den Taximann gebeten mich vorm Fish n Chips Laden rauszulassen.. erstmal essen... Portion für 2, 3 Personen gekauft und unter Schwindel nachhause gelaufen... Nja toll ... Postbote hat die Tür zugemacht.. Schlüssel is mit Mitbewohnerin auffer arbeit.. nochma runter.. Mir gehts immer schlechter... Frag ich den Wachmann nachm Schlüssel.. zum Glück hatte er einen.. wieder hoch.. rein.. Hund stürmisch begrüßt... gegessen... umgezogen.. kurz mit Hund, der da 11 Stunden allein war raus.. wieder rein... gepennt...

Heute gehts mir zum Glück wieder ganz gut.. immer noch n bissi schwindel... Kreislauf.. aber es geht... von meinen 45 Pfund Bizzby Geld erstmal Simkarte aufgeladen... eingekauft... und wieder geschlafen...

Achja.. Dezember ziehen wir um... endlich hat dann jeder n eigenes Schlafzimmer und n eigenes Bett *_*

_____________________________________________________________

Für Rechtschreibfehler und oder Vertipper wird keine Haftung übernommen!

6.11.14 23:16

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen